Search form

Universität Bremen - Universitätslektor (m/w) Soziologie und Politikwissenschaft (LK176/16)

 


An der Universität Bremen ist im Fachbereich 8 – Sozialwissenschaften im Studiengang Integrierte Europastudien zum 13.10.2016 – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – die Stelle

einer Universitätslektorin / eines Universitätslektors
für das Fachgebiet
Soziologie und / oder Politikwissenschaft
mit dem geographischen Schwerpunkt (Mittel-/Ost-) Europa
mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19,6 W.-Std.)
Entgeltgruppe TV-L 14
Kennziffer: LK 176/16

befristet bis voraussichtlich 30.04.2019 zu besetzen.

Universitätslektorate sind im § 24a des Bremer Hochschulgesetzes verankert und bezeichnen Stellen des akademischen Mittelbaus, die fachlich keiner Professur zugeordnet sind, sondern selbstständig Lehre und Forschung in einem festgelegten Arbeitsgebiet verantworten.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die selbstständige Durchführung von wissenschaftsbasierten Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang Integrierte Europastudien (8 SWS). Eine Reduktion des Lehrdeputats ist bei eigener Weiterqualifizierung oder der Übernahme übergreifender Dienstaufgaben grundsätzlich möglich.

  • Themen der Lehre: soziologische Theorie, Transformationsprozesse in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft Europas

  • Bereitschaft zur Mitarbeit und Weiterentwicklung des Studiengangs Integrierte Europastudien. Verantwortung der Module im o.g. Fachgebiet, Beratung und Betreuung von Studierenden in Fragen der Lehre, Abnahme von Modulprüfungen inkl. Prüfungsorganisation

  • Selbständige Wahrnehmung von Aufgaben in der Forschung im Bereich der Soziologie und / oder Politikwissenschaft mit Schwerpunkt (Mittel-/Ost-) Europa,

  • Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung, Mitwirkung in universitären Gremien

  • Mitarbeit am Ausbau interdisziplinärer und internationaler Fach- und Lehrkooperationen

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialwissenschaften und fachlich einschlägige Promotion

  • Mehrjährige universitäre Lehrerfahrungen

  • Englisch- und Deutschkenntnisse (C1 gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen – CEF)

  • Gender- und Diversitykompetenz in Forschung und Lehre

  • Selbständigkeit und Teamfähigkeit

Erwünscht sind zudem Auslandserfahrungen und Sprachkenntnisse in mindestens einer weiteren (mittel-/ost) europäischen Fremdsprache und interdisziplinäre Forschungserfahrung.

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Wolfgang Kissel (kissel [at] uni-bremen.de).

Allgemeine Hinweise:

Die Universität beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund werden begrüßt. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse in Kopie) bis zum 06.07.2016 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die

Universität Bremen
Fachbereich 8 / Sozialwissenschaften
Frau Mirja Kahrs – LK 176/16
Bibliothekstr. 1
28359 Bremen

oder elektronisch an fb08.bewerbungen [at] uni-bremen.de

 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.