Search form

Eine Welt in Bewegung: Die Mobility-Studienprogramme der Jacobs University

 
15. Juli 2016
 
„An meinem Studium schätze ich besonders die Praxisorientierung“, sagt Eunhae Kim. „Wir befassen uns nicht nur in Vorlesungen und Seminaren mit logistischen Themen, sondern auch im Labor und auf Exkursionen.“ Die Südkoreanerin studiert an der englischsprachigen Jacobs University Industrial Engineering and Management – einer von fünf Bachelor-Studiengängen der Focus Area Mobility an der privaten Universität. Es geht um das Verstehen und die Erforschung der stetig anwachsenden globalen Bewegungen von Daten, Informationen, Gütern und auch Menschen.
 
Sowohl der Handel als auch die Produktion werden immer internationaler. Die Nachfrage nach Führungskräften, die über Managementkenntnisse sowie über technische und interkulturelle Fertigkeiten verfügen, wächst rapide. Der Studiengang Industrial Engineering and Management verbindet diese Bereiche auf einzigartige Weise um die Studierenden auf eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten vorzubereiten. Sie werden dabei mit Themen wie der Beschaffung und Verteilung von Waren, mit der Steuerung von Lieferketten, mit Projektmanagement oder Personalführung vertraut gemacht. Der Praxisbezug steht an der Jacobs University immer im Fokus: Ein mehrmonatiges Praktikum ist fester Bestandteil aller Studiengänge. Die Studierenden des Programms Industrial Engineering and Management können sogar ein ganzes Semester in einem lokal oder weltweit ansässigen Unternehmen ihrer Wahl ihre Kenntnisse in der Praxis erweitern.
 
„Die Arbeit in unseren Laboren gefällt mir am besten“, sagt Dylan Hernandez, der Intelligent Mobile Systems studiert und aus Honduras kommt. „Zu erleben, wie etwas, das man sich ausgedacht hat, funktioniert und sich bewegt, ist bereichernd.“ In diesem Studiengang geht es um die Vermittlung von Kenntnissen zur Entwicklung von mobilen, lernenden Systemen, die autonom agieren. Dies können zum Beispiel Roboter sein, die unter Wasser Gegenstände erkennen und sie an die Oberfläche bringen. Oder Systeme, die in der Logistik helfen. Der Studiengang an der Schnittstelle von Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau ist wie alle Angebote der Jacobs University transdisziplinär aufgebaut.
 
Im Mittelpunkt des ebenfalls dreijährigen Studienganges Electrical and Computer Engineering steht die digitale Revolution. Im Alltag, aber auch in der Wirtschaft, spielen die Digitalisierung und die damit verbundenen Anforderungen an Signalverarbeitung, sichere Übertragung und Lokalisierung von mobilen (autonomen) Systemen eine immer größere Rolle. Die Studierenden lernen sie zu meistern. Absolventen des Programms sind gefragt in globalen Unternehmen und an renommierten Universitäten. Themen wie Rechnerarchitektur, Signalverarbeitung, Übertragungstechnik, Codierung, Security und Lokalisierung werden hier behandelt. Die Studierenden sind, wie auch in den anderen Fächern, frühzeitig in aktuelle Forschungsarbeiten ihrer Professoren involviert.
 
Ohne Computer wäre die Digitalisierung gar nicht denkbar; Computersysteme sind das Herz der Informationstechnologie. Im Studiengang Computer Science werden den Studierenden zentrale Kompetenzen vermittelt in Programmierung, Softwareentwicklung oder Visualisierung von Daten. Kurse in Mathematik oder Ingenieurswissenschaften ergänzen das Studienangebot. Neben theoretischen Aspekten spielen praktische Anwendungen und die Beteiligung an internationalen Forschungsvorhaben eine wichtige Rolle.
 
„Der enge Kontakt zu den Professoren ist großartig. Als kleine Gruppe bekommen wir eine Menge an Aufmerksamkeit und Hilfe, das hebt das Niveau ungemein“, meint Kendra Reiter, die Mathematics studiert. Themen wie Algebra, Geometrie oder Grundlagen der Topologie sind ebenso Teil des Studiums wie Angewandte Mathematik oder Computermathematik – je nach persönlichen Präferenzen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Bachelorstudierende arbeiten in Forschungsgruppen eng mit älteren Studierenden oder Dozenten zusammen. Viele Absolventen setzen ihr Studium an einer der Top-Universitäten in Europa oder den USA fort. In nationalen und internationalen Hochschulrankings belegt das Programm Spitzenplätze – ebenso wie viele weitere Studienangebote der privaten Jacobs University.
 
Weitere Informationen unter:
 
Fragen beantworten die Programmkoordinatoren:
Industrial Engineering and Management
Prof. Dr. Julia Bendul: logistics [at] jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-3076
 
Intelligent Mobile Systems
Prof. Dr. Kaustubh Pathak: k.pathak [at] jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-3512
 
Electrical and Computer Engineering
Prof. Dr.-Ing. Werner Henkel: w.henkel [at] jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-3157
 
Computer Science
Prof. Dr. Jürgen Schönwälder: j.schoenwaelder [at] jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-3587
 
Mathematics
Prof. Dr. Dierk Schleicher: d.schleicher [at] jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-3213