Search form

PATIENTENZENTRIERTE KOMMUNIKATION

 

Gesundheitskompetenz erkennen & fördern


Interaktives Live Online-Training für Mediziner:innen & Fachkräfte in patientennahen Berufen des Gesundheitswesens

PATIENT:INNEN VERSTEHEN UND BRÜCKEN BAUEN

Die Herausforderung: Gut die Hälfte aller Patient:innen in Deutschland weiß nach einem Gespräch mit Ärzt:innen oder Pflegenden nicht mehr, was eigentlich zur eigenen Gesundheit gesagt wurde. In der „sprechenden Medizin“ liegt eine besondere Herausforderung. Wenn sie gut gelingt, können auch Menschen mit eingeschränkter Gesundheitskompetenz erkannt und sicher versorgt werden. Individuelle und bedürfnisorientierte Kommunikation schafft Vertrauen in die medizinische Betreuung und Pflege.

Die Lösung:  Praxisorientierte Trainings der Jacobs University unterstützen Mediziner:innen sowie Fachkräfte in patientennahen Berufen wie Pflegende und Mitarbeiter:innen im Beschwerdemanagement. Eigene Handlungsfähigkeiten im Patient:innengesprach werden erweitert und neue Kommunikationswege erschlossen.

So wird die Gesundheitskompetenz von Patient:innen gestärkt. Das sichert gute Behandlungsergebnisse, senkt Gesundheitsrisiken und langfristig Behandlungskosten.

 

Modularer Programm-Aufbau Bietet Flexible Teilnahme

Ein Einführungs-eSeminar bildet den Auftakt dieser Online-Weiterbildungsreihe zur Stärkung der Kommunikationskompetenz. Weiterführende Module vertiefen die Kommunikationsfähigkeiten jeweils im Kontext zentraler Themen im Bereich der Krankenversorgung und Pflege. Die Auswahl der Module erfolgt individuell und bedarf keiner Vor- oder Nachbereitung.

  • EINFÜHRUNGS eSEMINAR
    Patientenzentrierte Kommunikation

    Gesundheitskompetenz verstehen //
    Das eSeminar zeigt auf, was sich hinter dem Begriff der Gesundheitskompetenz verbirgt und wie eine gezielt auf die jeweilige Patient:innenpersönlichkeit ausgerichtete Kommunikation dazu beiträgt, optimale gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen zu schaffen.

    (Das Einführungs-eSeminar ist für alle Teilnehmende verpflichtend.)

  • Modul 1
    Zielgerichtete Patient:innenansprache

    Gesundheitsverhalten fördern //
    Bedürfnisorientierte Kommunikation ist zentral für das Management chronischer Erkrankungen und das Verstehen neuer Diagnosen. Diese Trainingseinheit schult Kompetenzen, um die Patient:innenperspektive noch besser zu verstehen und Gespräche effektiv zu gestalten. Ziel ist es, die Selbstwirksamkeit von Patient:innen zu stärken und sie zu befähigen, von sich aus aktiv zu werden.

  • Modul 2
    Diversität im Praxisalltag

    Diversität erkennen und berücksichtigen //
    In dieser Einheit soll es um den Umgang mit Sprachbarrieren und individuellen Hintergründen gehen, um möglichst patientenzentriert und effektiv kommunizieren zu können – abgestimmt auf Alter, Geschlecht, Gesundheitskompetenz und kulturellen Hintergrund.

  • Modul 3
    Adhärenz und Compliance

    Umgang mit „herausfordernden“ Patient:innen //
    Wie verhält man sich, wenn Patient: innen Empfehlungen nicht einhalten, gestresst sind oder schwierige Diagnosen überbracht werden müssen? In dieser Einheit werden zusätzliche verbale und non-verbale Fähigkeiten praktisch geübt, um die Motivation von Patient:innen zu fördern.

  • Modul 4
    Aufklärung versus Fehlinformation

    Technische Entwicklungen anwenden //
    Werden Patient:innen mit neuen Diagnosen oder Empfehlungen konfrontiert, spielen oft Vorerfahrungen und Fehlinformationen eine wichtige Rolle. Dieses Training zeigt (digitale) Möglichkeiten, um Patient:innen sicher aufzuklären und zu aktiven Partner:innen zu machen.

  • Modul 5
    Orientierung für die Zeit danach

    Hilfe für die Zukunft geben //
    Auch nach der Entlassung sollte gesundheitsförderliches Verhalten weitergeführt werden. Den Grundstein legen Fachkräfte bereits während des Klinikaufenthalts durch eine klare Kommunikation und die Förderung von Zielen und Planung. Wie die aussehen kann, wird in der Trainingseinheit erarbeitet.

TERMINE & PREISE

TRAININGSDAUER
4 Stunden je Modul & eSeminar

TRAININGSGEBÜHREN
Das Einführungs-eSeminar ist Voraussetzung für die Belegung weiterer Module.
244 € (1 Modul nach Wahl inkl. Einführungs-eSeminar)
199 € (jedes weitere Modul)
Alle Preise zzgl. Umsatzsteuer. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für offene Zertifikatsprogramme der Jacobs University Bremen gGmbH.

TEILNEHMENDENKREIS
• Mediziner:innen
• Gesundheits- und Krankenpfleger:innen
• Fachkräfte in der Krankenhaus- & Praxisverwaltung, z.B. Mitarbeiter:innen des Beschwerde- & Qualitätsmanagements

Gruppen: 8 bis max. 20 Teilnehmende

Ein heterogener Teilnehmendenkreis ist für den gegenseitigen Austausch des interaktiven Live Online-Trainings besonders förderlich.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN
PC oder Laptop mit Lautsprechern, Kamera, Mikrofon und stabile Internetverbindung.

BERATUNG & ANMELDUNG

BERATUNG

Ansprechpartner der Jacobs University Business Solutions beantworten Ihre Rückfragen:

Mateja Mogus
Product Management
Telefon: +49 421 200 4406
Fax: +49 421 200 49 4406
m.mogus [at] jacobs-university.de

ANMELDUNG

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
business [at] jacobs-university.de
Allgemeine Geschäftsbedingungen für offene Zertifikatsprogramme der Jacobs University Bremen gGmbH

ZERTIFIKATE & FORTBILDUNGSPUNKTE

  • Anerkennung von 5 Fortbildungspunkten pro Modul (inkl. Einführungs-eSeminar) der Landesärztekammer für Arzt:innen möglich.
     
  • Alle Teilnehmenden erhalten ein Universitäts-Zertifikat der Jacobs University.

 

NUTZEN SIE UNSERE EXPERTISE!

Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin an der Jacobs University erforscht psychische Prozesse in Verbindung mit Gesundheit, Wohlbefinden und Krankheitsbewältigung. Wir arbeiten mit verschiedenen Modellen und Theorien, um gesundheitsförderndes Verhalten gezielt zu stärken. Ein Fokus liegt auf dem Kommunikationstraining im Gesundheitswesen, um die Gesundheitskompetenz und Sicherheit von Patient:innen langfristig zu fördern und Fachpersonal zu unterstützen.
 

PROF. DR. SONIA LIPPKE
Wissenschaftliche Leiterin und Trainerin

Prof. Dr. Sonia Lippke leitet als Professor of Health Psychology and Behavioral Medicine die Abteilung für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin der Jacobs University Bremen, mit einem Schwerpunkt im Bereich theorie- und evidenzbasierter Gesundheitsförderung. Neben der Forschung zu sozialer Teilhabe gilt ihre Leidenschaft der Gesundheitsförderung und Kommunikation im Gesundheitswesen Auf regionaler und europäischer Ebene leitete Sonia Lippke bereits Projekte und Trainings für Kommunikation sowie zur Förderung der Gesundheitskompetenz.

Jacobs University

 

Die Jacobs University ist in einigen der wichtigsten nationalen und globalen Hochschulrankings immer wieder vertreten. Laut Times Higher Education (THE) World University Ranking gehört sie zu den 300 besten Universitäten weltweit und punktet mit ihren exzellenten Studienfächern, ihrer Lehre, ihrer Forschung und ihrem internationalen Engagement.
Seit 2021 ist die Jacobs University Teil des Schaffhausen Institute of Technology (SIT). Die neue Partnerschaft wird die interdisziplinäre Wissenschaft, Technologie und Bildung in Europa und darüber hinaus vorantreiben. Jacobs-university.de/sit

KONTAKTIEREN SIE UNS!

 

Sie erreichen das Team der Jacobs University
Business Solutions unter:
Telefon: +49 421 - 200 44 10,
E-Mail: business [at] jacobs-university.de,
oder nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

 
1 Start 2 Complete
Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von der Jacobs University verarbeitet und gespeichert werden, um mir zukünftig Informationen über Business Services und Kooperationsmöglichkeiten der Jacobs University zukommen zu lassen.