Search form

Das Programm

Die Psychologie erforscht das menschliche Erleben und Verhalten und entwickelt Vorschläge, wie optimale Bedingungen geschaffen werden können, damit Menschen ihre Potenziale für psychische Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität möglichst vollständig und zugleich nachhaltig ausschöpfen können.

Wenn sich die Bedingungen gesellschaftlichen Zusammenlebens ändern, so müssen konsequenterweise auch die Psychologie und das psychologische Handeln darauf reagieren. Eine der wesentlichen gegenwärtigen Wandelungen unserer Gesellschaft ist einerseits die wachsende Vielfalt aufgrund der Globalisierung und des sich daraus ergebenden Zuzugs von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft und andererseits aufgrund des demografischen Wandels. Beide Faktoren führen dazu, dass ein positiver Umgang mit Vielfalt in nahezu allen Lebensbereichen erforderlich ist. Dies bedeutet zugleich große Chancen und Herausforderungen für das Zusammenleben.

Das zentrale Ziel dieses Studiengangs ist daher, auf die berufliche Tätigkeit als Psychologe/Psychologin in einer zunehmend durch Vielfalt gekennzeichneten Gesellschaft vorzubereiten. Um der hohen Bedeutung der Internationalität und Interkulturalität gerecht zu werden, bieten wir diesen Studiengang zweisprachig an. Etwa zwei Drittel der Kurse finden auf Deutsch statt, ein Drittel auf Englisch.

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang Psychologie ist ein BSc in Psychologie.

 

Die Schwerpunkte

Die Inhalte des MSc in Psychologie lehnen sich eng an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) für Masterstudiengänge an. In einer Studienzeit von vier Semestern werden 120 ECTS-Punkte erworben.

Der MSc in Psychologie umfasst drei Schwerpunkte:

Klinische Psychologie befasst sich mit der Entstehung, Diagnose, Therapie und Prävention psychischer Erkrankungen. Hier werden die Grundlagen für therapeutische Berufe erworben.

Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie analysiert, wie moderne Arbeit für den Menschen optimal gestaltet und die Work-Life-Balance verbessert werden kann. Sie ist von besonderer Relevanz für die Personalwirtschaft.

Interkulturelle Psychologie untersucht, wie das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund ermöglicht und erleichtert werden kann. Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation als Teilbereiche der interkulturellen Psychologie stellen Schlüsselqualifikationen mit hoher Relevanz in sämtlichen Lebensbereichen dar.

 

Studienverlauf

Das Curriculum des MSc in Psychologie lehnt sich eng an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie für Masterprogramme der Psychologie an. In vier Semestern müssen 120 credit points (CP) erworben werden. Der Studiengang umfasst die folgenden Module: Klinische Psychologie (15 CP), Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (15 ECTS-Punkte) und Interkulturelle Psychologie (10 CP). Daneben enthält das Curriculum eine solide Ausbildung in wissenschaftlicher Methodik (20 CP) und in der Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse (5 CP). Der Studiengang wird durch ein Nebenfach (10 CP), ein dreimonatiges Praktikum (15 CP) und die Masterarbeit (30 CP) vervollständigt.


Die genauen Modul- und Kursbeschreibungen findest Du im

Programmhandbuch 2019